Lüftungen

Home »

Das Lüften von Hand – durch Fenster öffnen – ist zwar nach wie vor möglich und zulässig, kann aber in der Regel weder den baulich notwendigen Luftwechsel zum Feuchteschutz, noch den hygienisch notwendigen Luftwechsel nutzerunabhängig sicherstellen. Hierzu ist eine mechanische Lüftungsanlage notwendig.

Die verbrauchte Luft wird bei einer Lüftungsanlage über einen Wärmetauscher geleitet. Der Unterschied einer Lüftungsanlage zu einer Klimaanlage besteht darin, dass es bei einer Lüftungsanlage um die erforderliche Frischluftzufuhr geht. Bei einer Klimaanlage steht die Raumtemperatur im Vordergrund. Lüftungsanlagen bringen saubere Luft in die Räume. Ein Filter hält Straßenstaub oder z.B. Pollen zurück. So kann bei geschlossenen Fenstern gelüftet werden.

Durch die Vermeidung von gekippten Fenstern verschwenden Sie nicht nur weniger Energie, sondern sie haben auch eine geringere Lärm- und Schadstoffbelastung. Darüber hinaus haben Sie auch ein reduziertes Einbruchrisiko.